Im Gespräch mit Sharyhan

Im Gespräch mit Sharyhan
Die Kombination aus orientalischen Klängen und einer einzigartigen Stimme machen Sharyhan zu etwas ganz Besonderem. Die Deutsch-Ägypterin veröffentlichte kürzlich ihre neue Single „The Day is Lonely“ und erzählt uns in einem netten Interview alles über Planung und Produktion der Single. Aber auch in ihr Privatleben bekommen wir einen interessanten Einblick.

Infinita: Liebe Sharyhan, vielen Dank dass du dich bereit erklärt hast ein Interview mit uns zu führen, obwohl du derzeit durch Deutschland tourst. Ist ein solches Interview für dich eher angenehme Abwechslung oder eine stressige Aufgabe?

Sharyhan: Im Augenblick sitze ich am Ende meiner Tour im Bus von Bremen nach München und freue mich tatsächlich über ein bisschen Abwechslung, nach ungefähr 8 Stunden im Auto 🙂

Infinita: Du hast in der Vergangenheit schon einiges an Konzerten gegeben. Gibt es ein Ereignis, welches dir in Erinnerung geblieben ist?

Sharyhan: Schwer zu sagen, weil es inzwischen echt einige Konzerte waren. Am Schönsten ist es immer, wenn ich merke, dass ich jemanden erreiche. Die Verbindung zwischen Bühne und Publikum ist für mich etwas sehr schönes und gibt mir total viel. Das letzte Konzert im Theatron war ziemlich geil, auch wenn es geregnet hat. Vor allem die Stimmung war sehr vertraut und überwältigend.

Infinita: Nicht nur verschiedene Städte in Deutschland hast du bereits besucht, auch international bist du bereits viel gereist und herumgekommen. In welchem Land würdest du gerne einmal auf Tour gehen und die Leute von deinem Gesang überzeugen?

Sharyhan: Ich würde eigentlich gerne in jedes Land reisen und die Leute von meiner Musik begeistern! Da habe ich keine Vorlieben! Ich denke jede Stadt oder jedes Land ist interessant. 🙂

Infinita: Als deutsch-ägyptische Sängerin hast du sowohl bereits in Ägypten, als auch in Deutschland gelebt. Sind kulturelle Einflüsse bedeutsam für deine Musik und wo äußern diese sich am meisten?

Sharyhan: Ja auf jeden Fall. Der leichte Hang zu orientalischen Klängen und Rhythmen liegt mir einfach im Blut und dringt, ohne dass ich was dazu tue, nach draußen. Natürlich hat mich die Zeit in Ägypten beeinflusst und meinen Horizont erweitert. Nicht unbedingt musikalisch, sondern vor allem als Person. Ich denke jeder Schritt über seine eigenen Grenzen und seine eigenen 4 Wände hinaus beeinflusst einen, macht einen stärker, einfühlsamer, reifer.

Infinita: „The Day is Lonely“ heißt deine aktuelle Single und auch das dazugehörige Musikvideo gibt es seit Kurzem. Wie viel Zeit nimmt ein solches Video in Anspruch? (Von der Idee, über Planung, bis zum Drehende).

Sharyhan: Das kann man schwer allgemein sagen, aber das Langwierige bei „ The day is lonely“ war auf jeden Fall die Post Production. Die Planung hat vielleicht ein-zwei Wochen gedauert, gedreht haben wir an einem Tag. Aber das Schneiden, Colour Graden, wieder Schneiden, Mastern, Lippen synchronisieren usw. hat echt ewig gedauert. Gedreht haben wir übrigens im Februar 🙂

Infinita: Dein nächsten Album planst du für 2015. Nachdem bereits dein „My Year“ durchweg überzeugt hat sind die Erwartungen selbstverständlich gestiegen. Was wird uns also erwarten?

Sharyhan: Naja eigentlich kann man „ My Year“ nicht wirklich vergleichen mit dem neuen Album. „ My Year“ war sehr von meiner „Selbstfindung“ geprägt. Vieles würde und werde ich jetzt anders machen. Insgesamt wird es mutiger sein, „edgiger“ wenn man es so sagen will. Elektronischer und auch düsterer. Dieses Album wird noch viel mehr meine Handschrift tragen als „ My Year“  und vor allem wird es nicht darauf abzielen unter allen Umständen zu gefallen.

Infinita: Du hast vor einigen Jahren beim Vorentscheid zum Eurovision Song Contest teilgenommen und dort Lena Meyer-Landrut kennen gelernt. Im Internet findet man häufig Interviews und Artikel in welchen Du nur in Verbindung mit ihr genannt wirst. Stört es dich wenn du zusammen mit jemandem genannt wirst, der das erreicht hat was du eigentlich erreichen wolltest?

Sharyhan: Nein darüber denke ich tatsächlich überhaupt nicht nach.

Infinita: Viele Musiker brechen ihre Musikkarriere ab, wenn diese merken, dass der Erfolg nicht so schnell wie gedacht kommt. Wie sieht das bei dir aus? Welche kurzfristigen und langfristigen Ziele hast du dir gesetzt?

Sharyhan: Ich möchte mich vor allem nicht ablenken oder aus der Ruhe bringen lassen. Für mich ist es gerade ein sehr neues angenehmes Gefühl „ Mein Ding“ zu machen in musikalischer und auch beruflicher Hinsicht. Ich lasse die Dinge los, das habe ich in den letzten Jahren gelernt. Ich versuche mir nicht vorzustellen, was ich erreichen könnte und wie das gehen könnte, weil es im Endeffekt nicht planbar ist und vor allem nicht kombinierbar mit dem Ziel authentische Musik zu machen. Das jedenfalls ist meine Meinung! Daher konzentriere ich mich darauf meinen Job gut zu machen, viel Musik zu machen und vor allem glücklich zu sein. Denn das ist, so stupide es auch klingen mag, mein oberstes Ziel!

Infinita: Als gut aussehende und attraktive Sängerin bekommt man sicherlich bei öffentlichen Auftritten hin und wieder mal dumme Sprüche zu hören. Wie gehst du mit so etwas um?

Sharyhan: Ich muss sagen, dass ich selten dumme Sprüche erlebe. Die meisten Leute begegnen mir mit Respekt und ganz viele trauen sich auch erst gar nicht mich anzusprechen. Das Gefühl habe ich manchmal. 🙂

Infinita: Wie man ohne Weiteres erkennen kann ist dir dein optischer Auftritt sehr wichtig. Wieviel Zeit investierst du vor Konzerten in dein Erscheinungsbild? Findest du schnell das perfekte Outfit oder fallen dir solche Entscheidungen schwer.

Sharyhan: Puh, eigentlich bin ich da normalerweise recht schnell. Ich habe schon vorher ein klares Bild im Kopf und treffe auch gerne Entscheidungen, von daher brauche ich nicht so lange.

Infinita: Möchtest du unseren Lesern zum Schluss noch etwas mit auf den Weg geben?

Sharyhan: Ich freue mich wenn ihr meine Musik gut findet und viele von euch zu einem meiner Konzerte kommen! Ansonsten: Bleibt euch selbst treu so gut ihr könnt und immer auf den Bauch hören, der weiß es am Besten!

www.sharyhan-music.com

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*