Im Gespräch mit Evy (Steffi Graf)

Im Gespräch mit Evy (Steffi Graf)
Bekannt geworden ist Evy unter dem Namen “Steffi Graf” in der Popstarsstaffel 2012. Mit der Band Melouria feierte sie ihre ersten Erfolge, doch nicht für jeden ist das Bandleben die optimale Lösung. Als Solokünstlerin will Evy es nun allen zeigen und mit ihrer Debütsingle “Prototype” ist sie auf dem besten Weg zum großen Erfolg!

Infinita: Liebe Steffi, vielen Dank für die Zusage bezüglich des Interviews. In der Zusagemail hast du als Begrüßung „Moes“ benutzt und auch bei sonstigen Einträgen in Social-Networks nutzt du diesen Begriff. Was hat es damit auf sich?

Evy: Oh wow! In letzter Zeit fragen mich so viele Leute um was es sich bei meinem „Moes“ denn handelt. Dabei muss ich immer kichern, weil „Moes“ soviel wie „Hallo“ bedeutet und nur melodiöser in der Aussprache klingt! Wobei wir in unserer Clique das Wort auch zum anstoßen, also als Ersatz von „Prost“ oder „Cheers“ benutzen. Moes verbreitet einfach gute Laune und wer weiß, vielleicht wird es ja zu einem neuen Trendwort! ;-)

Infinita: Deine erste Single „Prototype“ hast du unter dem Namen Evy veröffentlicht. Warum hast du dich für einen Künstlernamen entschieden und nicht für deinen vollen richtigen Namen?

Evy: Jetzt mal ganz ehrlich! Bei Steffi Graf denkt jeder sofort an die Tennislegende und nicht an mich. Außerdem passt mein Name auch nicht wirklich zu meiner Musik und deswegen musste ein Künstlername her. Mit meinem zweiten Namen heiße ich Evelyn und meine Freunde haben mich früher Evy genannt. Bevor ich mir jetzt einen Namen wie z.B. „Lady Gaga“ gebe, was im Ausland super funktioniert, aber in Deutschland sicherlich belächelt werden würde, bleibe ich mir mit Evy treu.

Infinita: Gerade haben wir schon deine Single angesprochen. An dieser Stelle erst einmal ein großes Kompliment unsererseits. Ein wirklich tolles Werk! Ist sie auch in deinen Augen perfekt geworden oder gibt es im Nachhinein noch ein, zwei Sachen, die du gerne geändert hättest?

Evy: Thank you! Man kann es mit einer Single nie allen recht machen! Ich liebe meinen Song und würde daran nichts geändert haben wollen. Ich durfte mit tollen, talentierten Menschen zusammenarbeiten und möchte mich dafür nochmal recht herzlich bedanken! Prototype ist in meinen Augen für mich die perfekte erste Single!

Infinita: „Prototype“ ist sicher nur der Anfang. Ist bereits ein Album in Planung und was dürfen wir erwarten?

Evy: Mein erstes Album ist für 2015 geplant. Neben Prototype habe ich schon zwei weitere Songs eingesungen. Wir möchten uns jedoch Zeit lassen, damit das Endergebnis auch perfekt wird. Ich wüsste glaube ich auch schon, wie ich mein erstes Album nennen würde. Aber das verrate ich natürlich noch nicht ;-)

Infinita: Auch dein Musikvideo überzeugt in vollem Maße. Wer hatte die Idee für das Video und war die Umsetzung einfach?

Evy: Die Idee für das Video stammt von mir und meinem Manager Marcus Reichel. In Zusammenarbeit mit Yvonne, meiner Make Up Artistin, Domi und Luca, meinen Tänzern und Mc Amino, feilten wir an unserer Idee und verwirklichten sie mit Hilfe der gerade genannten Personen. Da wir von Grund auf alles selbst organisiert haben, war die Umsetzung alles andere als leicht. Umso stolzer ist man dann natürlich auf das Endergebnis.

Infinita: Optisch zeigst du dich in dem Musikvideo ziemlich extravagant. Bist du auch in deinem Privatleben so gekleidet oder hältst du dich privat eher zurück, was dein Aussehen betrifft?

Evy: Ich liebe extravagante Kleidung! Jedoch würde ich jetzt in meinem privaten Leben etwas gediegenere Sachen wählen. Auf der Bühne ist das wieder etwas anderes, da würde ich mich schon in das ein oder andere Outfit wagen. Als Künstlerin musst du auffallen, dich von dem Einheitsbrei abheben und deinen eigenen Stil entwickeln. Ich liebe Mode! Deswegen liebe ich es auch mich optisch immer wieder neu zu erfinden.

Infinita: Zweifellos ist dir die Musik wichtig. Welche Sachen gibt es noch in deinem Leben, auf welche du niemals verzichten könnten?

Evy: Ich studiere parallel angewandte Musikwissenschaft und Musikpädagogik. Mir ist es wichtig einen Plan B zu haben, wobei ich meinen Fokus natürlich nie verliere und auch Prioritäten setze. Außerdem sind meine Familie und meine Freunde für mich unverzichtbar. Egal wie erfolgreich man ist oder wird, man sollte niemals den Kontakt verlieren!

Infinita: Bekannt geworden bis du ja durch die Popstarsstaffel 2012, aus welcher die Band „Melouria“ hervorging. Bereits 2013 trennte sich eure Band wieder. Vermisst du den Zusammenhalt in einer Band oder stehst du lieber als Solokünstlerin auf der Bühne?

Evy: Anfangs dachte ich, dass mein Talent in einer Band optimal aufgehoben wäre. Ich habe mich aber in dieser Zeit als Solokünstlerin gefunden. Ich kann jetzt alles bestimmen und mich kann jetzt niemand mehr ausbremsen. Das ist der richtige Weg für mich!

Infinita: Als Band seid ihr damals als Voract bei Künstlern wie Daniel Schuhmacher und Detlef D! Soost aufgetreten. Würdest du gerne auch als Solokünstlerin einmal als Voract auftreten und gibt es da schon erste Angebote/Optionen?

Evy: Klar! Let`s go! Ich habe mit Daniel und Detlef auch heute noch Kontakt. Ich würde mich sehr darüber freuen, Voract für die beiden zu sein. Ich bedanke mich hier auch nochmals für die Unterstützung in der Vergangenheit und euren Support heute! DANKE :-)

Infinita: Auf deinen Alltag nimmt die Musik bestimmt auch großen Einfluss. Was ist für dich der optimale Ausgleich zu einem stressigen Tag? Singst du ein wenig vor dich hin oder ziehst du sportliche Aktivitäten vor?

Evy: Ich gehe regelmäßig ins Fitnessstudio, um einerseits fit zu bleiben und andererseits meinen Kopf frei zu bekommen. Musik ist und bleibt aber meiner Hauptventil! Wenn ich mich an mein Klavier setze, das ein oder andere Lied spiele, geht es mir danach immer gleich besser.

Infinita: Nun noch kurz zu deinen Plänen und deiner Zukunft. Was möchtest du erreichen und was sind deine Ziele?

Evy: Ich möchte mir einen gewissen Respekt als Solokünstlerin in Deutschland zurückgewinnen und langfristig meinen Erfolg aufbauen. Das nächste Ziel ist mein erstes Album im nächsten Jahr zu releasen.

Infinita: Was ist deiner Meinung nach wichtig und notwendig um diese Ziele zu erreichen?

Evy: Disziplin, Engagement, Ehrgeiz, Humor und mein Team!

Infinita: Möchtest du unseren Lesern zum Schluss noch etwas mit auf den Weg geben?

Evy: Vielen Dank für eure Unterstützung! Vielen Dank für das Interview! Eure Evy xoxo

2 Kommentare

  1. Kairos Kataskopos

    Wahre Worte und realistische Zukunftspläne von einer äußerst talentierten Sängerin, die das Zeug dazu hat, ganz nach oben zu kommen! Ihre Live-Auftritte haben jetzt schon Suchtpotential!
    Als Aneta-Fan bin ich zum Charity Event nach Groß Gerau gekommen, als EVY-Fan bin ich wieder nach Hause gefahren! Ich glaube, ich werde die moesianische Staatsbürgerschaft beantragen!

  2. Tolles Interview!!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>