Gronkh – Let’s Player mit Herz #01

Gronkh – Let’s Player mit Herz #01
Wenn man häufiger auf Youtube unterwegs ist, kann man ihnen nicht entkommen: Hobby-Gamer, die gerade irgendwelche Games spielen und diese nebenbei kommentieren. So lassen sie uns an ihrem Spielgeschehen teilhaben und bieten uns eine Menge Spaß. Ihr Name? Let’s Player. Ihr Ziel? Den Zuschauern auf humorvolle Art und Weise Spiele näher bringen.

Der wohl bekannteste dieses Genres hat den Namen Gronkh, der bei seinen Nachbarn eher als Erik Range bekannt ist. Er wurde am 10. April 1977 in Braunschweig geboren, ist also 37 Jahre alt. Als er ein Kind war, entdeckte er seine Liebe zu den ersten Videospielen. Eine Liebe, die in den 90´ern noch nicht weit verbreitet war.

Seine Karriere als beliebtester Youtuber und Gamer startete auf einer Website, wo er Renzensionen für Spiele veröffentlichte. In diesem Internetportal lernte er auch seinen heutigen besten Freund Valentin Rahmel kennen. Um es einfacher zu haben nahm er auf, wie er das entsprechende Game zockt und bewertet. So hatten die Zuschauer das Spiel und die Bewertung auf einen Schlag. Er stieß auf viel postive Bewertung und auch ihm machte es immer mehr Spaß. Anfang April 2010 war es dann soweit: Er eröffnete seinen Youtubekanal unter dem Nicknamen Gronkh und lud sein erstes kommentiertes Gameplay hoch. Aktuell lautet sein Slogan auf YouTube: „Zart im Schmelz und süffig im Abgang. Ungebremster Spieltrieb seit 1896.“

Eines seiner ersten Let’s Plays ist das Indiegame „Torchlight“, was er jedoch nie fertig gespielt hat. Mit stetig wachsender Zuschaueranzahl wuchs auch das Interesse an neuen Formaten. So wurde das Let’s Play Together (Lass uns zusammen zocken) ins Leben gerufen. Jeden Freitag um 18 Uhr könnt ihr euch den Stream auf My Video anschauen, bei dem Gronkh mit seinem Kumpel Sarazar (Valentin Rahmel) live vor der Kamera für euch zockt. Bei manchen Spielen könnt ihr sogar mitspielen; In Mehrspielermodi der verschiedensten Games kämpft ihr Seite an Seite mit den beiden.

Man kann leicht erkennen, dass Gronkh nicht so ist wie andere Youtuber. Er ist besonders und zaubert seinen Zuschauern mit seinem individuellen Stil ein Lächeln ins Gesicht. So richtig berühmt wurde er aber erst durch sein Let’s Play des Indiehits Minecraft, einer Welt aus Klötzchen und Pixeln. Man startet in einer unendlichen Welt, die sich immer zufällig generiert, muss Rohstoffe suchen und Materialien zusammenbauen, um zu überleben. Wie in jedem Spiel gibt es immer etwas, was dem Spieler das Leben schwerer machen möchte. In diesem Fall sind das verschiedene Monsterarten, deren Aussehen ebenso pixelig ist wie Gegend um den Spieler herum. Alles was man will, kann man bauen – von epischen Schlössern bis hin zu funktionierenden Festplatten.

Schon in Folge 1 war Erik sehr beeindruckt von diesem offenen Spielprinzip und hatte soviel Spaß daran, dass aktuell 1251 Folgen online sind, dass ist eine Menge Spielzeit, die er in das Bauen, Entdecken und Kämpfen gesteckt hat.

Damit startete er am 19 Oktober 2012. Die meisten Folgen sind 15 – 20 Minuten lang, aber es gibt auch ein paar Ausnahmen wie zum Beispiel die Jubiläumsfolgen und Gastauftritte von anderen Gamern. Das Let’s Rutsch am Ende jeden Jahres ist für jeden Fan bedeutsam, denn dort, anders als in seinen restlichen Videos, spielt er nicht, sondern redet über sein Leben.

Das Let’s Play zeichnet sich vor allem durch Gronkhs Wortwitze, flotte Sprüche und Monologe über verschiedene Themen aus, was es zum wohl beliebtesten deutschen Minecraft-Let’s-Play macht. Ergänzt werden diese durch häufige Verpeil-Aktionen, zum Beispiel Verwechseln oder Vergessen von Crafting-Rezepten, Übersehen von Gegenständen in Truhen oder Abweichen vom eigentlichen Ziel, indem Gronkh an einem ganz anderen Gebäude weiterbaut.

In den normalen Folgen werden immer neuste Themen besprochen, um den Zuschauern Information, Spaß und Spiel auf einmal zu geben. Ihm ist es wichtig, dass alle Menschen über  bedeutsame Themen Bescheid wissen und sich ihre eigene Meinung dazu bilden können.
So wie Gronkh Minecraft berühmt gemacht hat, so hat auch das Spiel ihn bekannt gemacht.

Immer mehr Zuschauer sind begeistert von seiner Art zu Spielen und abonnieren seinen Kanal auf Youtube. 2014 knackte er schließlich die 2 Millionen Marke. Momentan ist das Projekt Minecraft pausiert, so schrieb er auf seiner Facebookseite. Dies führte zu einem großen Aufschrei seitens der Community. Das Projekt, was 2 Jahre lang ein großer Teil seiner Karriere war, nicht mehr zu sehen, wollen viele nicht akzeptieren.

Wir finden, dass Gronkh sich seinen Erfolg sehr verdient hat, weil seine Art der Unterhaltung sich einfach von anderen unterscheidet. Dadurch dass er sich selbst nie so richtig ernst nimmt und uns stetig zum Lachen bringt, ist er ein besonderer Youtuber, von dem mehr Leute erfahren müssen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>