Brot & Salz Festival- Refugees Welcome

Brot & Salz Festival- Refugees Welcome

Brot & Salz Festival.
Ein Benefizkonzert zugunsten der Flüchtlingshilfe.

Am 13.12.2015 findet ab 15.00 Uhr im Artheater in Köln Ehrenfeld das erste Brot & Salz Festival statt – als Matinee. Es ist ein Benefizkonzert zugunsten der Flüchtlingshilfe. Für die Realisation haben sich verschiedene Akteure der Kölner Kunst- und Kulturszene zusammengetan, um ein Willkommensfest für Flüchtlinge zu initiieren. Für das Konzert konnten einige der deutschen Punkbands der Stunde gewonnen werden:
Es spielen

ADAM ANGST
KMPFSPRT
Love A
City Light Thief
tigeryouth
Illegale Farben

Zur aktuellen Flüchtlingssituation wird der Politikwissenschaftler Aladin El-Mafaalani sprechen. Es moderiert der Schauspieler Stefan Bohne.

Die Einnnahmen des Festivals werden in vollem Umfang an den Kölner Flüchtlingsrat e.V. gespendet. Die Künstler verzichten auf ihre Gage, alle an der Produktion beteiligten Helfer arbeiten unentgeltlich. Die Produktionskosten werden von Sponsoren und Institutionen getragen.

Die Kölner Herausgeber des Online Musikmagazins Getaddicted.org, die Kreativagentur Bonoer GmbH sowie die Betreiber des artheaters in Ehrenfeld wollen als Initiatoren mit
dem ersten Brot & Salz Festival ein Zeichen setzen für Menschlichkeit und ein herzliches Miteinander. Es kommt den Menschen zugute, die aufgrund von Krieg und Vertreibung ihre Heimat verlassen mussten und Zuflucht in unserer Nachbarschaft suchen. Flüchtlinge brauchen fern der Heimat und nach ihrem zehrenden Weg in ein sicheres Umfeld innerhalb unserer Gemeinschaft handfeste Unterstützung, vor allem aber das Gefühl, willkommen zu sein. Das Brot & Salz Festival will mit finanzieller Hilfe einen Beitrag leisten und gleichzeitig Haltung zeigen gegen Ausgrenzung und Fremdenfeindlichkeit.

Brot & Salz symbolisiert kulturübergreifend das Lebensnotwendige (Brot) und die Würze
(Salz) des Lebens, also Lebensqualität. Neben der Sicherung der Grundversorgung zählt es zu unseren Aufgaben, Flüchtlingen unvoreingenommen, wertschätzend, hilfsbereit und
optimistisch zu begegnen. Es geht darum, sie als neue Nachbarn mit offenen Armen zu empfangen, Begegnung zu schaffen, zuzuhören und sich der Verantwortung zu stellen, sie
in ihrer aktuellen Notlage zu schützen, zu versorgen, und in unserer Stadt willkommen zu heißen.
Brot & Salz verschenkt man kulturübergreifend, um neue Nachbarn zu begrüßen. Es ist ein Zeichen der Verbundenheit. Es zeigt, dass man sich über ihre Ankunft freut, es
signalisiert ein respektvolles Miteinander und das Angebot zur Freundschaft. Es ist auch Ausdruck der Freude auf eine gemeinsame Zukunft.
Brot & Salz verschenkt man nicht an
Gäste, sondern an Menschen, die angekommen sind um zu bleiben.

Das Festival ist bereits restlos ausverkauft!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>